• Jürgen A. Lang

Die 7 Säulen der Resilienz, Teil 4

RESILIENZ: Was bedeutet der Begriff?


Resilienz ist der Prozess, in dem Personen auf Herausforderungen und Veränderungen mit Anpassung ihres Verhaltens reagieren.


4. Säule: GESUNDER OPTIMISMUS


Ein gesunder Optimismus meint nicht das Schauen durch die rosarote Brille oder das Schönreden von Problemen.


Es ist ein realistischer Optimismus, der auch den Pessimismus als evolutionär bedingte Überlebenskompetenz würdigt.

Bei dieser Haltung geht es um die Balance zwischen Negativ- und Positivfokus.


Um den negativen Fokus zu erweitern, hilft zum einen das Trainieren der Dankbarkeit. So werden Denkmuster unterbrochen, die sich auf das Schlechte konzentrieren und es versetzt in einen besseren Zustand.


Eine weitere Trainingshilfe ist die "Power Pose" beispielsweise, die den Körper psychisch und physisch in einen anderen Zustand versetzt.

Ein gesunder Optimismus meint „das Gute im Schlechten“ zu sehen, damit wir Stress aktiv herunterregulieren können.


Quelle: Resilienz Akademie (resilienz-akademie.com)





2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen